Enteisenungsanlage / Entmanganungsanlage

Enteisenungsanlagen und Entmanganungsanlagen reduzieren oder beseitigen diese Stoffe über spezielle Filtermaterialien. Im Trinkwasser dürfen nach Trinkwasserverordnung nicht mehr als 0,2 mg/l Eisen, bzw. 0,05 mg/l Mangan vorhanden sein. Eisen und Mangan sind in der Natur vorkommende Metalle, die aus dem Gestein ausgespült und vom Wasser aufgenommen werden. Sie sind nicht gesundheitsgefährdend, führen aber zur Verkrustung oder kompletten Verschließung von Rohrleitungen.

Die erforderliche Konfiguration des Systems wird durch unsere Berater nach Untersuchung Ihres Wassers ermittelt.